2008
08.12.2008 - Verlagerung der Kriminaldirektion der Polizei Trier in andere Gebäudlichkeiten - Sachstand hinsichtlich eines Neubaues des Polizeipräsidiums Trier

Presseveröffentlichungen zufolge (Trierischer Volksfreund vom 16. 10. 2008 „Kriminaldirektion wechselt ins nächste Provisorium“) hatte Innenminister Karl Peter Bruch bei einem Vor-Ort-Besuch in Trier erklärt, dass die seit drei Jahren in der Güterstraße in Trier unter unzumutbaren Zuständen untergebrachte Kriminaldirektion aus der dortigen „Schrott-Immobilie“ (so die Bewertung einiger Kriminalbeamter) übergangsweise in Kasernen-Gebäude der Bundeswehr verlagert werden soll, bis der geplante Neubau des Polizeipräsidiums fertig gestellt sei. Wie der Innenminister weiter ausführte, liefen Gespräche mit der Bundeswehr über eine vorzeitige Freigabe der ins Auge gefassten Kasernengebäude.

Vor diesem Hintergrund frage ich die Landesregierung:

  1. Wie ist der aktuelle Sachstand hinsichtlich der ins Auge gefassten Verlagerung der Kriminaldirektion Trier aus den unzumutbaren Räumlichkeiten in der Güterstraße in Trier in Gebäude der General-von Seidel-Kaserne?
  2. Ist in diesem ins Auge gefassten Kasernenstandort eine adäquate Unterbringung –anders als in dem derzeitig genutzten Standort in der Güterstraße- der Mitarbeiter der Kriminaldirektion Trier gewährleistet?
  3. Bis zu welchem konkreten Zeitpunkt soll die Verlagerung der Kriminaldirektion in den neuen Übergangsstandort begonnen werden bzw. abgeschlossen sein? Bitte konkrete Darlegung des zeitlichen Rahmens bis zum Abschluss der Verlagerung.
  4. Wie ist der derzeitige konkrete Sachstand der Planungen des Neubaus eines Polizeipräsidiums in Trier, insbesondere auch vor dem Hintergrund der erheblichen Bedenken des Denkmalschutzes hinsichtlich des vorgesehenen Standortes auf dem ehemaligen Postgelände?
  5. Bis zu welchem konkreten Zeitpunkt ist nach heutiger Sicht mit der Fertigstellung des neuen Gebäudes und dem Einzug der über mehrere Standorte in Trier verteilten Dienststellen/Beamten in diesem neuen Gebäude zu rechnen? Bitte Darlegung der einzelnen zeitlichen Schritte.

Antwort der Landesregierung

CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© Bernhard Henter MdL  | Startseite | Impressum | Kontakt | Realisation: Sharkness Media | 0.30 sec. | 16598 Besucher