2008
08.12.2008 - Verlagerung von Teilbereichen der Universität Trier in das Konversionsprojekt ehemalige Kaserne Hermeskeil

Die aktuelle Raumsituation an der Universität Trier und die räumliche Überlastung führte in jüngster Zeit wiederholt zu öffentlichen Diskussionen und Protesten unter den Studierenden und war Gegenstand mehrerer Presseveröffentlichungen. Aufgrund dieser Situation hatten sich kommunalpolitisch Verantwortliche aus dem Kreis Trier-Saarburg an die Öffentlichkeit gewandt und vorgeschlagen, um der Raummisere in Trier Herr zu werden, einen Teil der Universität Trier in die leer stehende Konversionsmaßnahme ehem. Kaserne Hermeskeil zu verlagern. Der ehemalige Bundeswehrstandort dort bietet etliche Räumlichkeiten, die mit relativ wenig Aufwand für Unterrichtszwecke umgewandelt werden könnten. Primär wurde von den Kommunalpolitikern an eine kurzfristige Entlastung der Raumsituation in Trier gedacht, jedoch wäre auch eine abgegrenzte Verlagerung von einzelnen Bereichen dauerhaft möglich. Insgesamt könnte durch eine Nutzung der freistehenden Gebäude in Hermeskeil eine Lösung im Sinne der vielen Studierenden in Trier gefunden werden, die dort unter einer unerträglichen Raumsituation leiden.

Vor dem Hintergrund frage ich die Landesregierung:

  1. Wie stellt sich die aktuelle Raumsituation an der Universität Trier im Verhältnis zu der Anzahl der dort vorhandenen Studentenzahlen dar?
  2. Wie beurteilt die Landesregierung die Vorschläge der kommunalpolitisch Verantwortlichen aus dem Raum Trier-Saarburg, eine Teilverlagerung von Bereichen der Universität Trier nach Hermeskeil vorzunehmen?
  3. Teilt die Landesregierung die Auffassung der örtlichen Kommunalpolitiker, dass durch eine Nutzung der ehemaligen Bundeswehrkaserne in Hermeskeil durch die Universität Trier es kurzfristig zu einer Entspannung bei der untragbaren Raumsituation dort kommen könnte? Wenn nein, bitte detaillierte Begründung.
  4. Welche konkreten Schritte hat die Landesregierung bisher unternommen bzw. will die Landesregierung bis wann unternehmen, um der akuten Raumnot an der Universität Trier wirkungsvoll zu begegnen? Bitte Auflistung der einzelnen Schritte und des zeitlichen Rahmens.

Antwort der Landesregierung
CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© Bernhard Henter MdL  | Startseite | Impressum | Kontakt | Realisation: Sharkness Media | 0.14 sec. | 19242 Besucher