2012
18.09.2012 Frühe Hilfen gemäß dem Gesetz zur Kooperation und Information im Kinderschutz (KKG) - II.
Kleine Anfrage

der Landtagsabgeordneten Bernhard Henter (Konz) und Arnold Schmitt (Riol)

Wir fragen die Landesregierung:

1. Gibt es ein Konzept der Landesregierung zur Umsetzung dieses Bundesprojekts? Wenn ja, wie werden die bisherigen Projekte im Land wie z. B. „Guter Start ins Kinderleben“, „Familienzentren“ und „verpflichtende Vorsorgeuntersuchungen“ eingebunden und weiterentwickelt?

2. Welche Aufgaben und Ziele werden mit den zusätzlichen 2,25 Personalstellen verfolgt? Warum sind diese Stellen einerseits beim Ministerium und andererseits am Landesjugendamt angesiedelt (zusätzliche Schnittstelle)?

3. Welche Fördermittel des Bundes werden für den Zeitraum 1. Juli bis 31. Dezember 2012 abgerufen und für welche Projektleistungen verwendet?

Antwort der Landesregierung
CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© Bernhard Henter MdL  | Startseite | Impressum | Kontakt | Realisation: Sharkness Media | 0.31 sec. | 12251 Besucher