2012
10.12.2012 Sachstand Ortsumgehung Ayl im Zuge der B 51
Kleine Anfrage

des Landtagsabgeordneten Bernhard Henter (Konz)

Seit vielen Jahren warten die Bewohner der Ortsgemeinde Ayl auf die Realisierung der seit langem geforderten Ortsumgehung Ayl im Zuge der B 51. Aufgrund des hohen Durchgangsverkehrs und der damit verbundenen, zunehmenden Verkehrslärmbelästigung führen die betroffenen Anwohner dieser Straße immer häufiger Beschwerde über diese unzumutbaren Immissionsbelastungen, denen die Bürgerinnen und Bürger in Ayl ausgesetzt sind. Verbunden mit den Beschwerden der betroffenen Anwohner über diese Belastungen wird immer stärker eine Realisierung dieser seit den 70er Jahren geforderten Ortsumgehung Ayl gefordert.
Hierzu erscheint es dringend erforderlich, dass sich die Landesregierung gegenüber dem Bund im Rahmen der nächsten Fortschreibung des Bundesverkehrswegeplanes für die Aufnahmedieser Straßenbaumaßnahme in den „vordringlichen Bedarf“ einsetzt. Wie kürzlich der Presse zu entnehmen war, hat der Bund die Anmeldefrist „einzelner“ Projekte der Länder für die Fortschreibung des Bundesverkehrswegeplanes auf September 2013 verschoben.

Vor diesem Hintergrund frage ich die Landesregierung:

1.    Trifft die Verschiebung der Anmeldefrist auf September 2013 zu und aus welchen konkreten Gründen wurde diese Frist von Frühjahr 2013 auf September 2013 verschoben?

2.    In welchem aktuellen Verfahrens- und Planungsstadium befindet sich die vorgenannte Ausbaumaßnahme?

3.    Teilt die Landesregierung die Auffassung vieler Bürgerinnen und Bürgerinnen, dass eine zeitnahe Realisierung dieser Straßenbaumaßnahme dringend geboten ist, damit die unzumutbaren Verkehrsbelastungen für die betroffenen Anlieger baldmöglichst der Vergangenheit angehören? Wenn nein, bitte Begründung.

4.    Wird die Landesregierung sich beim Bund dafür einsetzen, dass die Maßnahme Ortsumgehung Ayl im Zuge der B 51 bei der nächsten Fortschreibung des Bundesverkehrswegeplans aus dem „weiteren Bedarf“  in den „vordringlichen Bedarf“ aufgenommen wird? Wenn ja, welche konkreten Initiativen wurden bzw. werden hierzu ergriffen? Wenn nein, bitte detaillierte Begründung.

Antwort der Landesregierung

CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© Bernhard Henter MdL  | Startseite | Impressum | Kontakt | Realisation: Sharkness Media | 0.33 sec. | 11633 Besucher