2015
30.07.2015 Pflegemaßnahmen im Bereich des Naturschutzgebietes Wawerner Bruch
KLEINE ANFRAGE

des Landtagsabgeordneten Bernhard Henter (CDU)


Aus Kreisen der kommunalpolitisch Verantwortlichen der Ortsgemeinde Wawern wurde wiederholt kritisiert, dass seit Jahren die erforderlichen Pflegemaßnahmen im in der Gemarkung Wawern liegenden Naturschutzgebiet „Wawerner Bruch“ äußerst unzureichend seien und eine Verbesserung des Pflegezustandes gefordert.  Diesbezügliche Gespräche mit der SGD-Nord seien unbefriedigend verlaufen. Darüber hinaus wurde Beschwerde darüber geführt, dass ein Schreiben eines Mitglieds des Ortsgemeinderates vom 20.03.2015 an das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten Rheinland-Pfalz bis dato nicht beantwortet wurde.

Vor diesem Hintergrund frage ich die Landesregierung:

1.    Sind der Landesregierung die vorgenannten Kritikpunkte bekannt und wie beurteilt sie diese?

2.    Teilt die Landesregierung die Kritik der kommunalpolitisch Verantwortlichen vor Ort, dass in Folge der mangelhaften Pflegemaßnahmen in diesem Naturschutzgebiet „Wawerner Bruch“ dieses Gebiet inzwischen durch starke Sukzession und Austrocknung geprägt sei? Wenn nein, bitte detaillierte Begründung.

3.    Aus welchen konkreten Gründen erfolgt hier einerseits keine Renaturierung des dort vorhandenen Baches, wenn andererseits ca. 470 Millionen Euro in rheinland-pfälzische Gewässer fließen? Bitte entsprechende Begründung.

4.    Welche konkreten Schritte will die Landesregierung unternehmen, um die dortige Situation so zu verbessern, dass der FFH-Richtlinie Rechnung getragen und eine drohende Verbuschung des Naturschutzgebietes „Wawerner Bruch“ verhindert wird? Bitte Angabe der erforderlichen Schritte und des Zeitrahmens.

Antwort der Landesregierung
CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© Bernhard Henter MdL  | Startseite | Impressum | Kontakt | Realisation: Sharkness Media | 0.16 sec. | 9194 Besucher