2019
16.05.2019 Diskussion zur Strafbarkeit von Fasten von Kindern

KLEINE ANFRAGE

der Abgeordneten Simone Huth-Haage und Bernhard Henter (CDU)


Die hessische Justizministerin hat eine Diskussion begonnen, die das Fasten von Kindern verhindern soll. Insbesondere in den Monaten, in denen Muslime den Ramadan begehen, kommt es immer wieder vor, dass Kinder entgegen der religiösen Vorschriften bereits auf Nahrungsaufnahme verzichten. Ein solches Verhalten ist äußerst schädlich und gesundheits gefährdend.

Wir fragen die Landesregierung:

1. Sieht die Landesregierung die Notwendigkeit, ihre Handreichung „Muslimische Kinder und Jugendliche in der Schule“ hinsichtlich des Ramadan zu überarbeiten und die Schulen nachdrücklicher auf das Fastenverbot von Kindern und die Gefahren des zu frühen Fastens hinzuweisen?

2. Aus welchen Gründen hält die Landesregierung einen eigenen Straftatbestand hinsichtlich des Fastens von Kindern für nicht angezeigt?

3. Welche Maßnahmen ergreift die Landesregierung, um das Fasten von Kindern im Ramadan präventiv zu vermeiden?


Antwort der Landesregierung
CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© Bernhard Henter MdL  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Realisation: Sharkness Media | 0.02 sec. | 1815 Besucher